Mathias Hornung

Holzschnitt & -relief, Skulptur & Zeichnung

Mathias Hornungs Arbeiten unternehmen Grenzgänge zwischen Grafik und Skulptur, sind sinnliche und zugleich konzeptuelle Bildgebilde, die gleichsam Raum und Zwischenraum zwischen Medien und Materialien erspielen. Druck und Druckstock sind eigenständige und doch miteinander kommunizierende Teile eines zirkulierenden Prozesses, jeder, auch der in sich selbst gleichsam vervielfältigte Druck weist zurück auf seine Herkunft.

Ursprung und Aufschub, vorher und nachher berühren sich. Die Holzschnitte, die Druckstöcke reflektieren und kommentieren sowohl auf der Ebene des Bildes als auch der Bildhandlung sich selbst und ihre Bedingungen und öffnen sich wechselseitig zu unerwarteter Wahrnehmung. (Text: Frau Dr. Dorothee Bauerle-Willert)

Ausstellungsort während der Kunsttage: Weingut Richard Richter

Vita

mathiashornung.de
1965 geboren in Tübingen
1988 - 93 Freies Studium Bühnen- und Kostümbild, Staatliche Hochschule der Bildenden Künste (Prof. Peter Grau und Prof. Jürgen Rose)
seit 1993 Freischaffender Künstler hauptsächlich in den Bereichen Holzschnitt und -relief, Skulptur sowie Zeichnung, Berlin