Aktuelles

Mai in Winningen: Neues Werk von Edite Grinberga

Unser Team hatte die große Freude, das neue Gemälde von Edite Grinberga mit dem treffenden Titel "Mai in Winningen" (2019) während der Art Karlsruhe in Augenschein zu nehmen. Diese in Öl auf Leinwand für die Ewigkeit festgehaltene Hommage an die Kunsttage im vergangenen Jahr zeigt die lichtdurchflutete Galerie im Rathaus, die Edite Grinberga mit ihren Werken bespielte.

Kunsttage-Team auf der Art Karlsruhe 2019

Neben den Begegnungen mit vielen „neuen“ Künstlern kam es auf der diesjährigen Art Karlsruhe auch zu herzlichen Wiedersehen mit Künstlerinnen und Künstlern, die in der Vergangenheit bei den Kunsttagen Winningen ausgestellt haben.

Da ist auf beiden Seiten stets eine große Freude und es ist schön, dass die Beziehungen über die eigentliche Kunsttage-Teilnahme hinaus andauern, oft schon seit einigen Jahren – und auch, dass die Künstlerinnen und Künstler ihren Weg alle sehr erfolgreich gehen.

Kunsttage 2020: Fünfte Künstlerzusage eingetroffen!

Monumentale Cortenstahl-Stelen, stark reduziert und in ihrer anthropomorphen Gestalt verfremdet, mit einer fein differenzierten Patina ... Im Gegensatz dazu erweitern hochpolierte Oberfläche der Edelstahl-Skulpturen des Künstlers Stefan Faas die Sichtweise der Besucher um eine weitere entscheidende Dimension:

Neben der Form, dem Bezug zum Raum tritt nun die Reflexion hinzu. Die gesamte Umgebung spiegelt sich ebenso wie der Betrachter in der spiegelblanken Oberfläche und wird somit zu einem Teil des Kunstwerks. Diese inhaltliche Tiefe steht im Dialog zur formalen Konsequenz, die die Werke von Stefan Faas zu begehrenswerten Kunstwerken von zeitloser Ästhetik macht.*

Seine Arbeiten werden während der Kunsttage Winningen 2020 im Ev. Gemeindezentrum zu sehen sein.

Einen guten Überblick über das Schaffen von Stefan Faas, seine Vita und Ausstellungen gibt seine Website: www.stefan-faas.de

*Auszug aus dem Text "Spiegelstahl-Skulpturen" und "Cortenstahl Monumente", Künstlerwebsite

Kunsttage 2020: Vierte Künstlerzusage eingetroffen!

Gefallenes Herbstlaub entwickelt nicht nur in den Augen der Kinder eine faszinierende Ästhetik, die zum Sammeln animiert. Auch Michael Schuster entdeckte sie als ungewöhnliches Medium für seine Kunst für sich. Anstelle in Pappe oder Papier schneidet er in die großen Blätter der Platanenbäume sorgsam seine figürlichen Silhouetten.

Es sind Scherenschnitte der alltäglichen Gesten, oft losgelöst von einem bildlichen Kontext, die auf Papier zur Collage oder frei in den Raum strebend zu kleinen Wandinstallationen werden.*

Wir haben Michael Schusters Arbeiten im Rahmen der letztjährigen art KARLSRUHE entdeckt, wo sie dem Messestand der Berliner Galerie mianki einen bezaubernden Charme verliehen, der uns nachhaltig beeindruckte: Michael Schusters Kollagen und Installationen werden in der Vinothek im Winninger Spital bei den Kunsttagen Winningen 2020 zu sehen sein.

Zur Website des Künstlers Michael Schuster mit weiterführenden Informationen: www.mic-schuster.de

*textlicher Auszug aus "Aus Licht gemacht - Die ungewöhnlichen Cut-Outs von Michael Schuster", Constanze Musterer

Kunsttage 2020: Dritte Künstlerzusage eingetroffen!

Albert Scopins künstlerischer Lebensweg beginnt Ende der 60er Jahre mit der Fotografie, wird erweitert von der Filmemacherei und findet dann über gut 20 Jahre in gezeichneten und gemalten "Psychogrammen" bis ins Jahr 2010 ein vorläufiges Zuhause.

Ab 2012 widmet er sich vorrangig großformatigen Arbeiten aus Asphalt auf Holzplatten, die uns bei der art KARLSRUHE 2018 visuell und olfaktorisch in ihren Bann zogen. Scopin malt nicht, er kooperiert mit dem Asphalt. Anders als in seiner alltäglichen Nutzung im Straßenbau darf der Asphalt bei Scopin zu seiner puren materiellen Präsenz finden. Gegossene und auf Holzträger verteilte Masse, aufregende, schartig ausgehärtete Oberflächen, die das Licht in unzähligen Brechungen variierend reflektiert. Wir schauen ins Gesicht von 2,50 Meter hohen Bildern. Und die Asphaltbilder schauen zurück – wie alle guten Bilder.*

Seine Werke werden während der Kunsttage Winningen 2020 im Weingut Richard Richter ausgestellt.

Weitere Informationen zu Künstler, Werk und aktuellen Ausstellungen: www.scopin.info

(*textlicher Auszug aus "Die Welt des Albert Scopin", Valeska v. Roques, Künstlerwebsite)