Andreas Theurer

Skulpturen

Die Körper und Formen (von Andreas Theurers Skulpturen) irritieren, unterminieren Muster und Sehgewohnheit: Auf den ersten Blick erscheinen sie von anderer Materialität, als stabile Eisenskulpturen - ein Material-Mimikry, das in der Skulptur über Material denkt. In der malerischen Behandlung der Flächen, in den Lasuren und konsolidierenden Schichtungen öffnet sich die Struktur zu einem Dialog zwischen Dekonstruktion des Festgefugten und der Materialität, zwischen Licht und Schatten, zwischen Zeit und Ewigkeit. (Auszug, Dorothee Bauerle-Willert zur Eröffnung der Ausstellung „Marion Eichmann, Karsten Kusch, Andreas Theurer" im Gehag Forum der Deutsche Wohnen AG am 22.06.2016)

Ausstellungsort während der Kunsttage 2018: Evangelische Kirche

Vita

andreas-theurer.com
1956 geboren in Göttingen
1977-83  Bildhauerstudium bei Alfred Hrdlicka, Kunstakademie Stuttgart
1993 Berufung an die Hochschule Anhalt in Dessau, Künstlerische Grundlagen der Gestaltung
2004

Gründungsmitglied bei Sculpture Network

2009

Aufnahme im Deutschen Künstlerbund

2016

Aufnahme im Deutschen Künstlerbund

 

lebt und arbeitet in Berlin